Sie sind hier: Home » Pluggendorfer Schützen » Jugendriege


Schießriegen hatten bei den Schützen eine bereits lange Tradition. Während Herren,- Damen - und Oldieriege nach dem Zusammenschluß weiter geführt wurden, mußte die Jugendriege wegen Mangels an Nachwuchs geschlossen werden. Trotzdem sei an dieser Stelle die Geschichte der Riege beschrieben.

Am 16.11.1993 wurde in der Generalversammlung beschlossen, daß Eintrittsalter von 18 Jahren auf 12 Jahre herunterzusetzen. Somit war der Weg frei für die Gründung unserer Jugendschießriege.

1994 beendeten Markus Hövelmeyer und Anke Hollenhorst (jetzt Widok) erfolgreich die Ausbildung zum C-Trainer/in. Damit waren jetzt alle erforderlichen Schritte getan, damit Jugendliche in unserem Verein schießen können und dürfen. Die Jugendriege traf sich einmal in der Woche zu ihrem Trainigsabend. Im Vordergrund stand das sportliche Schießen. Wie auch die anderen Sportschützen erhielten auch die Mitglieder der Jugendriege einen Sportpaß und konnten somit an allen Wettkämpfen innerhalb und außerhalb des Vereines teilnehmen.

Ab 1994 stellte unser Verein mindestens eine Jugendmannschaft für die Rundenwettkämpfe auf. Hierbei konnte schon 2 mal der 2. Platz erreicht werden. Bei der Kreismeisterschaft qualifizierten sich die Jugendlichen mehrmals so, daß sie auch an der Bezirksmeisterschaft teilnehmen konnten.

Neben dem Schießen wurden auch diverse Ausflüge durchgeführt.



 Im Gegensatz zu den anderen Schießriegen ermittelten die Jugendriege ihren Jugendmeister. Hierfür wurde von den Witwen unseres Vereines sowie Anni Schulze-Erdel 1996 ein Pokal gestiftet, der an den Jugendvereinsmeister weitergegeben wurde. Diesen Titel errangen:
1995 - Martina Friedrich, 1996 - Michael Herbort, 1997 - Martina Friedrich, 1998 - Michael Herbort

 Aufgrund ihres Alters rückten die mittlerweile aus der Jugendriege übergebliebenen 2 Mitglieder zu den Sportschützen auf und nehmen dort an den Wettkämpfen teil.